Über uns

Wir leben pendelnd zwischen Ungarn und Deutschland. Im schönen Sachsen, wo die Elbwiesen nicht weit von uns entfernt sind und auch die wundervolle Dresdner Heide gut zu erreichen ist lassen sich unsere Hunde bestens an die Bedingungen eine Großstadt anpassen und sind daher sehr offen und zugänglich für das Alltagsleben. Unsere Zuchtstätte befindet sich auf einem großen Anwesen im ungarischen Komitat Csongrád, wo wir die Ruhe und die vollkommen andere, fröhlichere Mentalität der Menschen sehr genießen und die Umgebung für die Aufzucht unserer Welpen mehr als schätzen.

Seit der 8. Schulklasse bin ich Comiczeichnerin bei Verlag.

Ich fertige hochwertige Grafiken (analog und digital) für Firmen aller Art, aber auch von Privatpersonen werde ich mitunter beauftragt.

 

Ein Leben ohne Hunde kann ich mir seit meinem 2. Lebensjahr schon nicht mehr vorstellen. Aufgrund unserer Wohnsituation und da meine Eltern es nicht erlaubten, ist es mir nie möglich gewesen einen eigenen Hund zu halten. Ich verbrachte also die meiste Zeit mit den Hunden von Nachbarn und Freunden, die ich in deren Abwesenheit pflegte oder zu deren Arbeitszeiten ausführte. Den innigen Wunsch nach dem eigenen Hund erfüllte ich mir erst 20 Jahre später, oder besser gesagt Holger.

Der Prozess zur Rasse Saarlooswolfhond war sehr lang und so lang wie er war, so sehr zog mich die Rasse in ihren Bann. Es dauerte nicht lang bis der Entschluss da war, diese Rasse fortwährend zu unterstützen und so begannen wir den Aufbau unserer Zucht...

Holger unterstützt die Zucht in Planung und Aufbau, macht sich über diverse Zuchtthemen schlau und kümmert sich liebevoll um unsere Guérande.

Er ist gelernter Tischler und lässt seine Fähigkeiten im Bereich Holz ebenfalls mit in die Zucht einfließen.

 

Mein Onkel ist gelernter Elektronikfacharbeiter und Informatiker, er betreut hauptsächlich die Zuchtstätte in Ungarn.

Heiko zeigte sich schon immer sehr begeistert von meinen Hunden und konnte sich daher vorstellen auch mit diesen zu arbeiten, weshalb wir den Gedanken einer eigenen Zucht ausbauten.

 

Als Fernmeldemechaniker und Monteur unterstützt Opa uns tatkräftig bei der Aufzucht der Welpen.

Schon immer wollte Christian gerne Hunde züchten, doch leider war ihm dies nie möglich, dafür blüht er jetzt zu seiner Rentenzeit umso mehr auf, wenn er die kleinen Fellkneule betreuen kann. Er betreut hauptsächlich unseren Rüden Fenrir.

Neuigkeiten

15.09.2017: Unsere Hündin Anvalia ist jetzt Läufig! - Reservierungen für den C-Wurf nur noch unter Vorbehalt!

09.09.2017: Erfolgreiche Teilnahme an der CACIB Hódmezövásárhely (Hungary)

- Fenrir besitzt nun alle Anwartschaften für den HGCh

11.07.2017: Neue Seite: Unsere Rentner